Jugendmedienworkshop 2018

09.07.2018 | Auch 2018 lädt der Deutsche Bundestag junge, angehende Medienmacherinnen und Medienmacher zwischen 16 und 20 Jahren zum Jugendmedienworkshop. Der Workshop findet zwischen dem 25. November und 1. Dezember statt. Bewerbungen können bis zum 14. September eingereicht werden.

Unter der Schirmherrschaft der Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, Petra Pau, und in Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung sowie der Jugendpresse Deutschland e. V. sind medieninteressierte Jugendliche herzlich eingeladen sich zu bewerben. Das Thema in diesem Jahr ist "Zwischen Krieg und Frieden". Auf dem einwöchigen Workshop werden sich die Jugendlichen mit Kriegen, dem Übergang von Krieg zu Frieden, der Berichterstattung über Kriegsgebiete und der Schaffung von Frieden auseinandersetzen.

Die Einreichung von Bewerbungen unter https://jugendpresse.de/bundestag/ ist zwischen dem 23. Juli und dem 14. September möglich. Eingereicht werden soll ein journalistischer Beitrag zum Workshopthema "Zwischen Krieg und Frieden". Zugelassen sind Printtexte, die nicht länger als 3000 Zeichen (inklusive Leerzeichen) sein dürfen, Fotobeiträge von maximal 15 Bildern sowie Audio- und Videobeiträge, die nicht mehr als drei Minuten Länge haben dürfen. Alle vier Formate können direkt über das Anmeldetool hochgeladen werden.

Dazu erklärt Klaus Mindrup, Bundestagsabgeordneter für Pankow, Prenzlauer Berg und Weißensee:

"Die Frage von Krieg und Frieden bewegt uns leider mehr denn je. Die Welt ist in den letzten Jahren nicht friedlicher geworden. Neue Konflikte sind entstanden, andere haben sich ausgebreitet. Krieg und Frieden - das ist kein leichtes Thema. Ich freue mich sehr, dass der Workshop sich diesem schwierigen Thema widmet. Die Berichterstattung aus Kriegsgebieten, über Ursachen von Krieg und Frieden sind komplex. Der Workshop kann hier eine tolle Gelegenheit für interessierte Jugendliche und angehende Medienmacher/innen sein, sich mit dem Thema zu beschäftigen. Und das hautnah am politischen Betrieb."