Bundestag

Klaus Mindrup, MdB, Bundestag
Klaus Mindrup, MdB, Bundestag
Blick über die Spree
Blick über die Spree

Hier finden Sie  meine Reden in Bundestag als Video. Dieses ist aber nur ein kleiner Teil meiner Arbeit. Die Vorbereitung der Gesetze findet in den Fachausschüssen und in den vorgeschalteten Koalitionsrunden statt.

Neben den aktuellen Themen setze ich mich mit den folgenden Themen gegenwärtig besonders auseinander:

  • Klima und Energie
  • Wohnungsbau und Mieten
  • TTIP und CETA
  • Internationaler Klima- und Umweltschutz
  • Energieeffizienz
  • Bahnlärm
  • Elektromobilität
  • Liegenschaftspolitik des Bundes
  • Nanotechnologie

Berlin will beim Wohnungsbau von München lernen

Süddeutsche Zeitung
09.08.2016 | Süddeutsche Zeitung I Thomas Anlauf I 24.05.2015: Beide Großstädte haben ein ähnliches Problem: Es gibt zu wenig bezahlbaren Wohnraum. Eine Berliner Delegation besuchte nun München, besonders das Stadtquartier Domagkpark an der ehemaligen Funkkaserne. Das Besondere daran: Genossenschaften werden von der Stadt besonders stark unterstützt. Die Stadt wächst wie verrückt. Jedes Jahr steigt die Zahl der Einwohner in der Größenordnung einer mittleren...Weiterlesen

Trommeln für erneuerbaren Mieterstrom

Klimaretter.Info
02.08.2016 | Klimaretter.Info I 31.07.2016: Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) will mehr Mieterstromprojekte in der Hauptstadt. Deshalb soll die Bundesregierung eine entsprechende Verordnung auf Grundlage des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) erlassen. "Die Direktvermarktung von umweltfreundlich und lokal erzeugtem Strom braucht eine faire wirtschaftliche Chance", sagte Müller vergangene Woche. "Indem wir mehr Mieterinnen und Mieter bei...Weiterlesen

Photovoltaikanlagen Strom von der Sonne macht Mieter glücklich

Berliner Zeitung
01.08.2016 | Berliner Zeitung I Ulrich Paul I 28.07.2016: So sehen zufriedene Mieter aus: Klaus und Evelyn Gebhardt stehen auf dem Dach des neu errichteten Hauses am Groß-Berliner-Damm 152 in Adlershof – und schauen auf die Photovoltaikanlage vor ihnen. 270 Solar-Module stehen dort, die Sonnenenergie in elektrischen Strom umwandeln. Die Energie kommt den Mietern direkt zugute. Knapp 40 Prozent des Strombedarfs sollen damit abgedeckt werden. „Das war ein...Weiterlesen

Mieter angemessen an der Energiewende beteiligen

ZfK
29.07.2016 | Zeitung für kommunale Wirtschaft I 29.07.2016: Um den Bezug von „Mieterstrom“ aus Photovoltaik attraktiver zu gestalten, sollte die Regierung eine entsprechende Rechtsverordnung schnell umsetzen. Diese Auffassung formulierte der regierende Bürgermeis­ter von Berlin, Michael Müller, bei einem Pressegespräch mit der Berliner Energieagentur, dem Bundestagsabgeordneten Klaus Mindrup sowie der Charlottenburger Baugenossenschaft eG. Hintergrund der...Weiterlesen

EEG-Novelle: Berlin fordert schnellstmöglich Verordnung zu Photovoltaik-Mieterstrom

PV Magazine
29.07.2016 | PV Magazin I Sandra Enkhardt I 29.07.2016: Der Bürgermeister der Hauptstadt will Mieter rasch und verstärkt an der Energiewende teilhaben lassen. In Berlin gibt es bereits zahlreiche Photovoltaik-Mieterstrommodelle und künftig sollen noch mehr umgesetzt werden. Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller (SPD) hat für eine schnellstmögliche Umsetzung der Verordnung für eine Besserstellung von Photovoltaik-Mieterstrommodellen in der...Weiterlesen

Verbilligter Sonnenstrom für Mieter in Berlin

Berliner Morgenpost
29.07.2016 | Berliner Morgenpost I Jürgen Stüber I 29.07.2016: Ein Pilotprojekt für Solarstrom wurde in Adlershof gestartet: Die Mieter zahlen unter 25 Cent pro Kilowattstunde. Berliner Mieter sollen künftig stärker von der Energiewende profitieren und Solar-strom zu einem vergünstigten Preis einkaufen. Die landeseigene Berliner Energieagentur stellte am Donnerstag gemeinsam mit der Charlottenburger Baugenossenschaft ein Pilotprojekt in Adlershof vor. 270...Weiterlesen

Unter Hochspannung

Tagesspiegel
11.07.2016 | aus Der Tagesspiegel I 07.07.2016 I DAGMAR DEHMER : Energieerzeugung soll klimafreundlicher werden. Dafür muss heute im Eiltempo das neue Gesetz verabschiedet werden. Worum geht es? An diesem Freitag soll in Bundestag und Bundesrat ein Systemwechsel bei der Förderung erneuerbarer Energien beschlossen werden. Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) soll im Bundestag in zweiter und dritter Lesung beschlossen werden. Der Bundesrat könnte das Gesetz...Weiterlesen

Unter Hochspannung

Tagesspiegel
08.07.2016 | Der Tagesspiegel I Dagmar Dehmer I 07.07.2016: Energieerzeugung soll klimafreundlicher werden. Dafür muss heute im Eiltempo das neue Gesetz verabschiedet werden. Worum geht es? An diesem Freitag soll in Bundestag und Bundesrat ein Systemwechsel bei der Förderung erneuerbarer Energien beschlossen werden. Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) soll im Bundestag in zweiter und dritter Lesung beschlossen werden. Der Bundesrat könnte das Gesetz dann...Weiterlesen

Grünes Licht für Mieterstrom – DMB, GdW und vzbv begrüßen Änderungen beim Erneuerbare-Energien-Gesetz

DBM GdW VZ
07.07.2016 | Pressemitteilung des GdW, des Deutschen Mieterbundes und der Verbrauerzentrale Bundesverband vom 07. Juli 2016 Berlin – Die Koalitionspartner haben sich auf Nachbesserungen am Erneuerbaren-Energien-Gesetz (EEG) geeinigt. Demnach werden künftig (Ver)Mieterstrommodelle ermöglicht. Mieter könnten dann aus Gebäude-Photovoltaikanlagen des Vermieters Strom vom Dach beziehen, ohne dass die volle EEG-Umlage fällig wird. Der Spitzenverband der...Weiterlesen

Durchbruch beim EEG – SPD setzt sich mit Verordnungsermächtigung für den Mieterstrom durch

Klaus Mindrup, MdB
05.07.2016 | Damit ist der Schritt getan, dass auch MieterInnen endlich von der Energiewende profitieren. Wir stärken an dieser entscheidenden Stelle das schwächste Glied in der Energieversorgungskette, nämlich die MieterInnen als Endverbraucher. Durch Mieterstrommodelle schaffen wir eine wesentliche Voraussetzung, dass die Energiewende nun auch die Städte erreicht. Damit werden wir einen Beitrag zur klimaneutralen Stromversorgung leisten und gleichzeitig...Weiterlesen

Seiten

Bundestag abonnieren