Klaus Mindrup zu Besuch bei den Garten- und Siedlerfreunden in Blankenburg

Im Gespräch in Blankenburg

09.08.2017 | Bei den Mitgliedern des Garten- und Siedlerfreunde e. V. in Blankenburg informierte ich mich heute über die Situation in der Erholungsanlage Blankenburg. Die Gartenstadt aus 450 Grundstücken besteht seit 108 Jahren. Viele leben dort schon sehr lange und gern. Als Kaltluftschneise sorgt die grüne Pankower Kleinsiedlung dafür, dass die Temperatur in der Berliner Innenstadt im Sommer um zwei Grad niedriger liegt. Gerade in Zeiten des Klimawandels ist dies eine wichtige Funktion für unsere Stadt. Vor Ort besteht ein langjährig gewachsenes bürgerschaftliches Engagement. Zur Sprache kamen Fragen um Bürgerbeteiligung, Wohnbebauung oder Klimaschutz sowie Verkehrsprobleme und -planungen, das Entwicklungsgebiet im Blankenburger Süden. Aufgaben, die wir auch in der Zukunft gemeinsam bewältigen werden.