"Wohnen für alle - möglich und machbar"

Wohnen für Alle

10.05.2017 | Lösungen für neuen Wohnraum angesichts der sich verschärfenden Lage für Wohnungssuchende in Berlin diskutierte die Veranstaltung "Wohnen für alle - möglich und machbar" im Rathaus Pankow. Ich hatte diese für für den Pankower Runden Tisch Arbeit, Ausbildung, Integration durchgeführt und dazu Akteure der Wohnungswirtschaft sowie Unterstützer und Träger der Flüchtlingsarbeit eingeladen. Vom Verband der Wohnungsunternehmen BBU, vom Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten als auch der Unterstützerinitiative Pankow Hilft! wurde die dramatische Situation des Berliner Wohnungsmarkts bei wachsendem Unterstützungsbedarf von Familien und jungen Flüchtlingen dargestellt. Von Vertretern von Haus und Grund Deutschland, der Vonovia AG, der Gesobau AG und der Stephanus Stiftung wurden innovative Modelle der Wohnraumversorgung im Bestand, in Neubau und Modulbau sowie integrative Wohnprojekte für alle Gruppen von Wohnungssuchenden vorgestellt und diskutiert. Mein Fazit: Wir brauchen in Berliner Politik und Gesellschaft mehr Offenheit und Bereitschaft für Neubau!