Energie

Klaus Mindrup besichtigt deutsch-japanische Smart Community Projekt in Speyer

Klaus Mindrup und Vertreterinnen und Vertreter von NEDO
26.08.2016 | Heute besichtigte ich das Projekt Smart Community in Speyer. Die Stadtwerke Speyer erproben hier gemeinsam mit dem japanischen Forschungs- und Entwicklungsorganisation NEDO ein Modell zur Eigenstrombedarfsdeckung. Ziel ist die maximale Nutzung des hier erzeugten Stroms mit Batteriespeichern, Wärmepumpen, Wärmespeichern und intelligenter Steuerung. Die japanischen Partner von NEDO investierten allein 20 Millionen Euro in das Projekt. Zahlreiche...Weiterlesen

Klaus Mindrup wird "Stromrebell"

Klaus Mindrup und Alexander Sladek
Klaus Mindrup zu Besuch in Schönau
26.08.2016 | Seit gestern bin ich Mitglied bei den "Stromrebellen" in Schönau. atomlos. klimafreundlich. bürgereigen. ist der Slogan der Elektrizitätswerke Schönau e.G. Ein Slogan der auch die Prämissen meines politischen Handelns wiedergibt. Bereits seit 2013 sind sie der Energieversorger für mein Wahlkreisbüro in Pankow. Die gute Zusammenarbeit der Genossenschaft mit Städten und Gemeinden, die hier gelebt wird ist für mich ein weiterer Grund hier Genosse...Weiterlesen

Bei Ökostrom sind Mieter die Dummen – bis jetzt

Die Welt
17.08.2016 | Die Welt I 13.08.2016 I Christian Hunziker : Wenn Wohnungsunternehmen grünen Strom produzieren, zahlen ihre Mieter trotzdem die volle Öko-Umlage – und subventionieren damit Fotovoltaik auf Einfamilienhäusern. Ein neues Gesetz könnte das ändern. Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller steht auf der Dachterrasse eines genossenschaftlichen Wohnungsneubaus im Berliner Stadtteil Adlershof und strahlt mit der Sonne um die Wette. "Mieterstrom...Weiterlesen

Internationales Uranium Film Festival

Uranium Filmfestival 2016
27.04.2016 | Anlässlich des 30. Jahrestages der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl hatte das Internationale Uranium Film Festival unter meiner Schirmherrschaft gestern zu einen Filmabend mit anschließender Debatte eingeladen. In der Kulturbrauerei in Prenzlauer Berg wurden dazu drei Filme präsentiert: Das deutsch-dänische Drama „Seven Years of Winter", der schwedische Comedy-Thriller „Kaffeepause" und als Premiere die Dokumentation „30 Jahre Tschernobyl –...Weiterlesen

genossenschaftliche Energiewende

genossenschaftliche Energiewende
16.03.2016 | Am 15. März hatten der Verband der Wohnungsbaugenossenschaften (GdW) und die Bundesgeschäftsstelle der Energiegenossenschaften (DGRV) zum Bundeskongress genossenschaftliche Energiewende eingeladen. Auf dem Kongress diskutierten wir über die derzeitigen Rahmenbedingungen und die geplanten Neuerungen für Erneuerbare-Energie- und Energieeffizenzvorhaben. Ein besonderer Fokus lag dabei auf der Rolle die Wohnungsbaugenossenschaften in der...Weiterlesen

Berlin bietet jetzt kommunalen Öko-Strom an

Berliner Morgenpost
29.10.2015 | Berliner Morgenpost I Joachim Fahrun I 29.10.2015 I Die Photovoltaikanlage auf einem Pankower Wohnblock ist ein Meilenstein: Erstmals erzeugt Berlins neues Stadtwerk kommunalen Strom. Die politische Debatte war heftig und ist noch immer nicht ganz ausgestanden. Aber jetzt kommt er aus den ersten Steckdosen, der Berlin-Strom: Ökologisch erzeugt vom Berliner Stadtwerk. Damit können die Stromkunden erstmals seit dem Verkauf der Bewag 1997 wieder...Weiterlesen

berlinStrom startet!

(v.l.n.r.): Klaus Mindrup, Jörg Simon (Vorstandsvorsitzender Berliner Wasserbetriebe, Jörg Franzen (Vorstandsvorsitzender Gesobau), Andreas Irmer (Geschäftsführer Berliner Stadtwerke)
berlinStrom
29.10.2015 | Heute wurde die erste große Solaranlage der Berliner Stadtwerke auf dem Dach eines Wohnhauses der landeseigenen Wohnungsbaugesellschaft Gesobau eingeweiht. Zukünftig können die 180 Mieterinnen und Mieter ihren Strom vom eigenen Dach beziehen. Der direkt vor Ort erzeugte, klimaneutrale und günstige Strom hilft dabei, regionale Wertschöpfung zu schaffen, aktiv am Klimaschutz mitzuwirken und das eigene Portemonnaie zu schonen. Ich hoffe, dass viele...Weiterlesen

Klaus Mindrup übernimmt die Schirmherrschaft des Internationalen Uranium Film Festivals 2015 in Berlin

Uranium Filmfestival
21.09.2015 | Vom 24. September bis zum 30. September setzt sich das Festival in internationalen filmischen Beiträgen mit den Folgen des Nuklearzeitalters auseinander. Ort des diesjährigen Festivals ist die Brotfabrik, Caligariplatz 1, in Pankow. Die feierliche Eröffnung findet am Donnerstag, 24. September 2015, um 19:00 Uhr. Neben den Grußworten kommt der Film „The Man Who Saved The World“ zur Aufführung. Das Internationale Uranium Film Festival wurde 2010...Weiterlesen

Seiten

Energie abonnieren